From the blog

Reisen

Als Kind der Nachkriegszeit war in den 50er und 60er Jahren die Welt für mich ein exotischer Platz, den ich nur aus Büchern und Reiseberichten kannte. Seit der Zeit habe ich das Interesse zu reisen, „Fernweh“ und eine große Neugier auf Abenteuer und exotische Länder. Meine erste eigenständige Reise ging dann nach der Schule nach Marokko, natürlich per Anhalter, wie das Ende der 60er/Anfang der 70er selbstverständlich war. Zu Beginn des Studiums fuhr ich dann mit meinem Freund Kay mit einem VW Käfer durch Jugoslawien, Griechenland und die Türkei, damals reichten etwa 700.- DM für diese 6 wöchige Tour! Im nächsten Jahr fuhren wir dann durch Italien, Tunesien, Algerien, Marokko, Spanien und Frankreich, ebenfalls wieder 6 Wochen und mit unvergesslichen Erlebnissen!

Später konnte ich meiner Reiselust dann mit dem Sport auch nachkommen, zur WM 1975 gings nach Los Angeles und 1977 nach Tokyo, 1980 fand die WM dann in Bremen statt, das war eine eher kurze Fahrt.

Auch mein Beruf als Softwareentwickler bei URW führte mich schon 1985 wieder in die USA und etwas später nach Japan. 1991 besuchte ich zum ersten Male Shanghai, unsere damalige dortige Niederlassung „Shanghai Ikarus Limited“.  Seit der Gründung von URW++ besuche ich regelmäßig etwa einmal im Jahr China, Japan und war auch schon in Korea und Taiwan.

Besonders intensiv Reisen kann man mit dem Fahrrad. Mit meiner Frau Brigitte habe ich in den 90ern zwei wunderschöne Radtouren durch Frankreich unternommen, von Freiburg nach Avignon und von Bordeaux nach Arles, beide mit dem Zelt und tollen Entdeckungen entlang der Tour.

Radreisen: